Springe zum Inhalt

Unkompliziertes Sauerteigbrot nach der AO-Methode

Morgens gedacht, abends gemacht.


06:30 Uhr

Sauerteig ansetzen

Anstellgut (selbsthergestellt, von mir oder das erste Mal z.B. von Seitenbacher) mit 30g Roggenmehl und 60ml Wasser vermischen und abgedeckt warmstellen.

13:30 Uhr

Anstellgut abzweigen

3 EL Sauerteig als Anstellgut für das nächste Brot abzweigen und im Schraubverschlussglas kühl stellen.

Brotteig herstellen

350 g Roggenmehl
400 g Weizenmehl
400 bis 500 ml Wasser*
21 g Hefe
3 TL Salz
restlicher Sauerteig
Schuss Essig, dunkel

Alle Zutaten gründlich kneten (ca. 10 Minuten) und in der Schüssel abgedeckt warmstellen. Mehlsorten können variiert und der Teig mit Körnern etc. ergänzt werden; dabei evtl. Wassermenge anpassen.

* Mit der Wassermenge kann man die Konsistenz des Brotes beeinflussen: Soll das Brot kompakter werden (dann kann man es z.B. auch in einem Gärkörbchen gehen lassen), benötigt man weniger Wasser. Soll das Brot saftiger und mit größeren Löchern durchsetzt sein, kann man bis zu 500ml Wasser hinzugeben. In diesem Fall ist das Verarbeiten zu einem Brotlaib etwas schwieriger, da der Teig flüssiger ist und mehr klebt.

15:00 Uhr

Brot backen

vorsichtig Brotlaib auf bemehlter Fläche formen, schnell auf ein Blech mit Backpapier setzen und sofort in den Ofen schieben.

20min bei maximaler Hitze (vorgeheizt) auf mittlerer Schiene backen
35min bei 200° backen
evtl. 10min „kopfüber“ backen (vor allem, wenn mehr Wasser verwendet wurde)

15:55 Uhr

Fertigstellung

Klopftest von unten: Das Brot muss hohl klingen. Auf einem Rost abkühlen lassen.

image_pdfDruck-Version

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.